Vergabe der Unterbaurechte

Die Umsetzung des Quartierplans Kleinbruggen in Chur mit Realisierung der Überbauungen kann nun beginnen. Das 60'000 m2 umfassende Quartier wird in drei Etappen überbaut. Die Kleinbruggen AG, welche für die Vergabe der Unterbaurechte zuständig ist, eröffnet nun das entsprechende Vergabeverfahren für die erste Bauetappe.

Das Gebiet Kleinbruggen liegt im Westen von Chur und umfasst eine Fläche von 11.2 Hektaren. Im Rahmen des Stadtentwicklungskonzeptes 2003 wurde Kleinbruggen als Bereich mit grossem Potenzial erkannt. Um die gestalterischen und funktionalen Rahmenbedingungen zu definieren, wurde 2010 ein Ideenwettbewerb durchgeführt. Ziel war es, die städtebauliche Struktur und den Umgang mit der Landschaft als Grundlage für den weiterführenden Quartierplan zu konkretisieren. Dieser ist im Jahre 2016 in Rechtskraft erwachsen.

Quartierplan
Der Quartierplan Kleinbruggen Chur garantiert eine qualitativ hochwertige Bebauung, mit Schwergewicht Wohnen. Er vernetzt lokale Aussen- und Grünräume als Naherholungsgebiet mit dem neuen Quartier.

Mit «fünf Fingern» greift die Bebauungsstruktur von der Rheinfelsstrasse in den Landschaftsraum. Entlang der Rheinfelsstrasse präsentiert sich das Quartier dicht und städtisch. Zum Landschaftsraum hin nimmt die Dichte ab und das Bebauungsmuster spreizt sich dem Grünraum gegenüber auf. Es entstehen Ausblicke und Übergänge, aber auch ein klares Verhältnis zwischen bebautem und freiem, zwischen privatem und gemeinschaftlichem Raum.

Grünzone
Mit dem Quartierplan wird eine gestalterisch überzeugende Überbauung mit grossem Bezug zum Landschaftsraum garantiert. Die grosszügige Grünzone als Pendant zur Siedlung ist langfristig gesichert. Diese steht neu auch der Öffentlichkeit als Naherholungsgebiet zur Verfügung.

Erste Bauetappe
Die Vorbereitungsarbeiten sind abgeschlossen. Nun steht die Vergabe der Unterbaurechte für die erste Bauetappe an, für welche bereits ein grosses Interesse besteht.

Von total 13 Baufeldern werden in der ersten Bauetappe von 2020 bis ca. 2022 deren vier realisiert. Das entsprechende Vergabeverfahren wird mit der Aufschaltung der Website www.kleinbruggen-chur.ch gestartet.

Nachhaltigkeit und Qualität
Projektqualität und Nachhaltigkeit haben in der Umsetzung des Quartierplans oberste Priorität.

Umgesetzt wird dies mit den Vorgaben der 2000-Watt-Gesellschaft und des Anergienetzes sowie mit den Anforderungen an die Bauökologie und an die Mobilität.

Das Dokument „Vergabeverfahren Etappe 1“ ist unter der Rubrik Download einsehbar.